KreisPARTEItag 2021: „Wir nennen das Parität mit Zinsen“

Am Samstag, den 09. Oktober fand der jährliche ordentliche KreisPARTEItag der PARTEI Düsseldorf statt. Neben einem neuen Vorstand wurden auch die vier Kandidatinnen für die Düsseldorfer Wahlkreise zur Landtagswahl 2022 gewählt.

Vorstand

„Für 8 Jahre übermenschlichen Einsatz bedanken wir uns so laut wie möglich bei Jonas S. Seemann!“ hieß es am Ende des Dankesrede des neuen PARTEI-Kreisvorsitzenden Nick Specht, bevor er seinem langjährigen Vorgänger unter ohrenbetäubendem Applaus einen riesigen Präsentkorb überreichte. Nach acht Jahren als Vorsitzender trat Seemann, jetzt Ehrenvorsitzender des Kreisverbands, nicht mehr für den Vorstand an. „Ich hatte halt einfach keine Lust mehr“, begründet der 30-Jährige.

Neben Seemann wurden weiterhin Ratsfrau Dominique Mirus und Ratsherr Keno Schulte ausgezeichnet. Für die Gründung der ersten Düsseldorfer Stadtratsfraktion unter Beteiligung der PARTEI, „damit wir auch unser volles satirisches Potential entfalten können und sowohl antragsberechtigt wie auch in den Ausschüssen vertreten sind – im Gegensatz zu den Losern von Freien Wählern und Tierschutz hier!“, wie es in der Dankesrede hieß, wurde beiden vom Vorstand eine Ehrenurkunde überreicht.

Weiterhin nahm der KreisPARTEItag den Tätigkeitsbericht des alten Vorstands entgegen. Dieser verkündete darin das beste Erstimmen-Ergebnis bei der Bundestagswahl seit Kriegsende und sprach über die Abmahnung durch Ex-MdB Sylvia Pantel. „Wir mussten zwar eine Unterlassungserklärung unterzeichnen, […] am Ende konnten wir Sylvia Pantel aber stürzen, hurra!“, hieß es im Tätigkeitsbericht.

Wegen der Unterlassungserklärung war außerdem eine Satzungsänderung nötig. Der einstimmig verabschiedete „Pantel-Paragraph“ sowie die vollständige Satzung sind hier zu lesen: https://die-partei-duesseldorf.de/about/satzung/

Außerdem wurde, nachdem mit Jonas Seemann und Aline Radloff beide Kreisvorsitzende nicht mehr für den Vorstand angetreten waren, ein neuer Vorstand gewählt. Dieser setzt sich wie folgt zusammen:

Kreisvorsitzende: Isabelle Traeger und Nick Specht
Schatzmeister: Holger Veenker
Vorstandsmitglieder ohne besonderen Geschäftsbereich: Mary Schneider und Robin „Kenny“ Bartz

Als Antidiskriminierungsbeauftragte (ADBs) wurden Aline Radloff und Henry Neugebauer gewählt, der sich in einer Kampfkandidatur gegen den vormaligen Kanzlerkandidaten Jan Knichala durchsetzen konnte. Die vorherigen ADBs Vanessa Terporten und Stefan Espada berichteten zuvor, dass während ihrer Amtszeit kein einziger Fall an sie herangetragen werden musste. Hurra!

Im Anschluss an den KreisPARTEItag fand die Aufstellungsversammlung zur Landtagswahl 2022 statt. Nachdem der Vorstand berichtete, dass die vier Düsseldorfer Wahlkreise derzeit durch zwei Rechtsanwälte, eine Oberbürgermeistertochter (nebenberuflich Rechtsanwältin) und einen Verwaltungsfutzi (allesamt cdU) im Landtag vertreten werden, wurden vier Kandidatinnen nominiert, die allesamt 100% Ja-Stimmen erhielten. Ein Vorzeichen für die Wahl? IlluminatenSmiley

Für den Wahlkreis Düsseldorf I (Nord) wurde die Bahn-Entstördisponentin, Schnaps-Expertin und Lebendkunstwerk Nina Knappmeyer aufgestellt. Sie stellt die Weichen für moderne Turbopolitik!

Für Düsseldorf II (Ost) tritt die Sozialarbeiterin, Antidiskriminierungsbeauftragte, Ex-Kreisvorsitzende, Schlagzeugerin und Hundebesitzerin Aline Radloff an. Sie verbindet, wo andere noch koalieren!

In Düsseldorf III (West) kandidiert die Informatik-Studentin und neue Kreisvorsitzende Isabelle Traeger. Ihr ewig gültiges Motto lautet: „Einer muss den Bums ja machen.“ In ihrer Freizeit erklärt sie gerne schwarzGrünen einfachste wissenschaftliche Fakten. Da der Wahlkreis Düsseldorf III sich von Oberkassel bis Oberbilk erstreckt, ist ihr wichtig, die beiden Stadtteile sozioökonomisch mehr aneinander zu bringen. ÜBERBILK! ÜBERBILK! ÜBERBILK!

Im Wahlkreis Düsseldorf IV (Süd) geht die Subkultur-Connaisseuse und Sozialpädagogik-Studentin Katinka Geißler ins Rennen. Wer sie im Düsseldorfer Süden nicht kennt, ist vermutlich cdU-WählerX.

Nachdem bei der Bundestagswahl zwei Männer für Die PARTEI angetreten waren, werden nun vier Frauen für Düsseldorf in den Landtag einziehen. „Wir nennen das Parität mit Zinsen“, kommentiert Direktkandidatin Knappmeyer, „Durch das Konzept sind wir jetzt schon paritätischer als die sPD. Und doppelt so sozial sowieso.“

Die NRW-Landtagswahlen finden am 15. Mai 2022 statt. Den ersten Erfolg kann Die PARTEI bereits jetzt verzeichnen: Armin Laschet ist nicht mehr Ministerpräsident!


Turbopolitik aus Düsseldorf

Modern, seriös und regional – alles aus erster Hand aus Düsseldorf

Spenden

Wie du für uns spenden kannst, siehst du hier!

Top
MItgliedschaft jetzt!></a></div>

<script type='text/javascript' src='https://die-partei-duesseldorf.de/wp-content/plugins/cryptx/js/cryptx.min.js?ver=5.8.1' id='cryptx-js-js'></script>
<script type='text/javascript' src='https://die-partei-duesseldorf.de/wp-content/plugins/mystickymenu/js/detectmobilebrowser.js?ver=2.5.6' id='detectmobilebrowser-js'></script>
<script type='text/javascript' id='mystickymenu-js-extra'>
/* <![CDATA[ */
var option = { */