Geburten verschieben!

Ratssitzungen sind stinklangweilig? Stimmt.

Aber vielleicht dürfte es für euch morgen ausnahmsweise mal spannend werden, wenn ihr:
– mindestens ein Kind erwartet
– Hebamme seid
– oder beides!
Geburten verschieben!

Worum geht es?
Juni 2020, ganz Deutschland ist fest in der Hand der Corona-Pandemie. Ganz Deutschland? Ja. Und damit auch alle, die gerade gebären, schwanger sind oder anderen bei selbigem helfen.
Just in diesem Juni 2020 tritt der Landesverband der Hebammen Nordrhein-Westfalen e.V. vor den Düsseldorfer Gleichstellungsausschuss und beklagt die unzureichende Bereitstellung von Schutzausrüstung für Hebammen. Schlimm!

…schlimm?
Gar nicht schlimm, sagt das Gleichstellungsbüro! Denn schon damals im Juni sei ein Depot für Schutzausrüstung für Hebammen in Kooperation mit dem Gesundheitsamt in Planung gewesen. Hurra!

…hurra?
Gar nicht mal so hurra, sagt die Hebammenzentrale Düsseldorf. Die hat nämlich festgestellt, dass am Stichtag 14.01.2021 [vor 3 Wochen, Anm. d. Kalenders] nach wie vor kein Depot eingerichtet ist.
Warum?, denkt sich auch die DIE LINKE Ratsfraktion und fragt am 26.01.2021 [vor einer Woche, Anm. d. Kalenders] einfach mal in der Sitzung des Ausschusses für Gleichstellung nach.

Klarer Fall!
Das Gesundheitsamt hat sich daraufhin nicht lumpen lassen und eine ausführliche Antwort im Umfang von 3 Sätzen [inklusive Nebensätzen, Anm. d. Lektorats] verfasst. Die Begründung ist glasklar:
– die Schutzausrüstung musste erst bestellt werden, deswegen hat das ein bisschen gedauert [und dauert augenscheinlich seit mindestens 8 Monaten an, Anm. d. Kalenders],
– die Möglichkeit, vom Land gefördert Schutzausrüstung zu beziehen, die man dann von den Gesundheitsämtern bekommt, ist leider ausgelaufen [Mensch, wenn man doch bloß etwas früher gewusst hätte, dass diese Pandemie kommt, Anm. d. ZynikerX],
– aber immerhin konnten mittlerweile 30 Schutzbrillen, 100 Schutzkittel und 100 FFP2 Masken geliefert werden.

Ja, da haben wir es doch!
Das sind doch immerhin 100 Schutzausrüstungen, was wollen die Hebammen denn mehr? Immerhin gibt es laut Hebammenzentrale Düsseldorf etwa 100 freiberufliche Hebammen in Düsseldorf und Umgebung, die kooperieren. Das würde doch vollkommen ausreichen, wenn…

…wenn da bloß diese blöden Geburten nicht wären.
Laut Open Data wurden im Jahr 2019 in Düsseldorf 8725 Geburten verzeichnet.
Im Jahr 2020 [Pandemiegeschehen etwa seit März, Anm. d. VirologX] wurden 8875 Geburten verzeichnet.
Für das Jahr 2021 werden noch Wetten entgegengenommen. BuchhalterSmiley
Die Rechenaufgabe, wie viele Schutzausrüstungen damit pro Geburt zur Verfügung stehen, stellen wir gerne MathelehrerX für die Themen Dreisatz oder Prozentrechnung zur Verfügung. Wir verraten nur so viel: Das Ergebnis ist niedriger als unser Wahlergebnis bei der Kommunalwahl. StatistikSmiley

Und jetzt?
Und jetzt, dachten sich auch die weisen Köpfe der PARTEI-Klima-Fraktion, gibt es zwei Möglichkeiten:
a) entweder wir verschieben alle Geburten, bis die Pandemie vorbei ist
b) oder wir stellen einen Antrag darauf, das längst geplante Depot endlich einzurichten, auszustatten, Hebammen einen einfachen Zugriff darauf zu ermöglichen und die Finanzierung unabhängig von der Landesförderung in städtische Hände zu legen.

Sollten wir uns für Möglichkeit b) entscheiden, müssen wir eben nur darauf hoffen, dass die Ratsleute der anderen Fraktionen sich morgen in der Haushaltssitzung des Stadtrates nicht für Möglichkeit a) entscheiden.

Die Auflösung gibt es morgen im Stadtrat. Es bleibt spannend. Vor allem für werdende Eltern und Hebammen.


Turbopolitik aus Düsseldorf

Modern, seriös und regional – alles aus erster Hand aus Düsseldorf

Spenden

Wie du für uns spenden kannst, siehst du hier!

Top
MItgliedschaft jetzt!></a></div>

<script type='text/javascript' src='https://die-partei-duesseldorf.de/wp-content/plugins/cryptx/js/cryptx.min.js?ver=5.8' id='cryptx-js-js'></script>
<script type='text/javascript' src='https://die-partei-duesseldorf.de/wp-content/plugins/mystickymenu/js/detectmobilebrowser.js?ver=2.5.1' id='detectmobilebrowser-js'></script>
<script type='text/javascript' id='mystickymenu-js-extra'>
/* <![CDATA[ */
var option = { */